FDP Ortsverband Singen

Südkurier Interview 2019

Fragen & Antworten
FDP Singen

Frage: Wie will ihre Partei/Listenverbindung das Thema Bürgerbeteiligung in der Stadt stärken?

Wir wollen, dass demokratische Beteiligung gelebt wird und bei dafür geeigneten Themen die Bürger stärker einbinden. Bürgerbeteiligungsverfahren müssen nach professionellen Standards moderiert und durchgeführt werden. Ihre Qualität soll durch öffentlich anerkannte und transparent gemachte Grundsätze gesichert sein. Frühzeitiger Start und klarer Umgang mit Ergebnissen sind notwendig! 

Frage: Mit welchen Konzepten soll die Wohnungsnot gelindert werden?

Wir setzen uns für einen attraktiven und bezahlbaren Wohnraum ein. Wir fordern Bebauungspläne in der Innenstadt, innere Nachverdichtung und Erweiterung von bestehendem Wohnraum (z. B. Ausbau von Dachgeschossen). Wir wollen keine städtische Wohnbaugesellschaft. Stattdessen sollen Anreize für regionale Wohnungsbaugesellschaften geschaffen werden, in Wohnungs- und Mietwohnungsbau zu investieren und sozial geförderten Wohnraum bereitzustellen.

Frage: Wo sehen sie das Entwicklungspotential der Stadt für die nächsten fünf Jahre?

Wir wollen die digitale kommunale Infrastruktur optimieren und vorantreiben, z. B. den flächendeckenden Breitbandausbau und Netzabdeckung Mobilfunk, gerade auch im ländlichen Bereich. Der Tourismus muss als solider Wirtschaftsfaktor mit vielen Arbeitsplätzen gestärkt und ausgebaut werden. Ein zentrales Anliegen ist uns, die Sportstättennot zu lindern. Wir müssen angemessene Sportanlagen, ausreichende Hallenverfügbarkeiten und Proberäume bereitstellen können.

Frage: Welche Aufgaben sehen Sie im Bereich Schulen und Kultur?

Wir wollen die vielfältige schulische Infrastruktur erhalten. Der Sanierungsstau bei Schulgebäuden muss abgebaut werden. Schulen brauchen Breitbandanschlüsse, WLAN und eine digitale Ausstattung. Wir wollen verlässliche Schulferienbetreuung. Partnerschaften zwischen Bildungseinrichtungen und Wirtschaft sollen gefördert werden. Wir möchten den Erhalt der Scheffelhalle! Durch Förderung des Kulturangebotes soll Singen als Kulturmetropole in der Region gestärkt werden.